Foto: Standortagentur Tirol

Erfindergeist

Hindernisse und Engstellen bewältigen Tiroler kreativ und beharrlich.

Die Innovation im Blut

Wann sind Sie am kreativsten? Wenn Sie vor einer Herausforderung stehen? Gute Luft atmen? Auf Bergspitzen Über- und Weitblick gewinnen? Oder einfach dann, wenn Sie ihren Kopf ganz frei bekommen? In Tirol kriegen Sie das alles.

Beim Klettern in luftiger Höhe, beim Schwingen im Pulverschnee, beim Paragliden vor imposanter Naturkulisse oder beim schlichten Wandern in einem der immer nahen Wälder. Dass all das Kreativität fördert, das belegen Tiroler Erfindungen von gestern bis heute.

So erfand 1814 das erste Modell einer Nähmaschine Josef Madersperger aus Kufstein. 1858 entwickelte Christian Reithmann aus Fieberbrunn den Zweitakt-Gasmotor. Etwas später, 1867, stellt das „Kraftrad“ von Johann Kravogel, ein Elektromotor, den Beginn der kommerziellen Anwendung von Elektrizität dar. Der ebenso kreative Erfinder, Jenbacher Arzt und Politiker Norbert Pfretzschner erfand 1866 die fotografische Trockenplatte und entwickelte zudem den Malzkaffee.

Eine bahnbrechende Tiroler Erfindung der ehemaligen Biochemie Kundl  und heutigen Sandoz Kundl ist das säureresistente Penicillin. Denn erst seit Ernst Brandl und Hans Margreiter dieses 1951 entdeckt haben, ist es möglich, Penicillin in Tablettenform zu verabreichen. Ein ähnlicher medizinischer Durchbruch gelang Ingeborg und Erwin Hochmair. Die Gründer des Unternehmens MED-EL entwickelten in Wien das weltweit erste mikro-elektronische Mehrkanal-Cochlea-Implantat und stellten ihre ersten Mitarbeiter im Jahr 1990 in Innsbruck ein. Heute arbeiten über 1.500 MED-EL Mitarbeiter weltweit ständig an innovativen Hörlösungen, 1.000 von ihnen engagieren sich in Innsbruck.

Innovationen am laufenden Band auch in den Zukunftsfeldern Life Sciences und Erneuerbare Energien: So hat das Biotech-Start up ViraTherapeutics einen Virus konstruiert, der sich in Krebszellen vermehrt und diese dadurch zerstört. Tumore können so gezielt behandelt werden, ohne dabei dem Patienten zu schaden. Oder hat das Unternehmen Sunplugged flexible Dünnschicht-Solarzellen entwickelt, die Designern und Architekten neue Möglichkeiten eröffnen. Oder bringt die enerChange GmbH intelligente Speicher- und Ladesysteme zur flächendeckenden Integration der Elektromobilität auf den Weg.

Zurück zur einleitenden Herausforderung. Als sie einst die Bergwelt erschlossen, haben sich die Tiroler auf eine ihre größten Herausforderungen eingelassen. Sie haben diese gemeistert und alle zu Tage tretenden – im wahrsten Sinn des Wortes – Hindernisse und Engstellen kreativ und beharrlich bewältigt. Innovation liegt den Tirolern also auch im Blut - auf die Fragen der Zeit dürften von ihnen noch einige Antworten kommen.

 

Mehr zum Thema

Innovation mit Absturzgefahr

Krebsimmuntherapie made in Tirol.

Mehr erfahren

Turbulente Verbrennung

Ein neuer Zylinderkopf macht Gasmotoren effizienter.

Mehr erfahren

Suche nach smartem Zapfhahn

Innovationsassistent als Triebfeder bei Gruber.

Mehr erfahren

Himmel eisfrei

Der Miederer Markus Villinger ist der Vereisung am Flugzeug Herr geworden.

Mehr erfahren

Ein Rheinländer in Tirol

Der erfolgreiche Experimentalphysiker Rainer Blatt ist zum Forschen nach Tirol gekommen. Und geblieben.

Mehr erfahren

Die Kraft der Sonne biegen

Andreas Zimmermann ist der kooperative Kopf hinter der flexiblen Photovoltaikfolie von Sunplugged.

Mehr erfahren